Heute ist Donnerstag, der 02.10.2014 |

Suche starten
MÄNNERNEWS.INFO, das Männermagazin!

» Home

» Sex & Liebe

» Sport & Fitness

» Spaß & Freizeit

» Gesellschaft & Soziales

Facesitting bis Futanari


 
F  

Von Facesitting bis Futanari

Begriffe mit F im Sexlexikon

Facesitting

Als Facesitting (auch: Queening) bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der ein Partner sein Geschlechtsteil auf dem Gesicht des anderen platziert, um es daraufhin mit Mund und Zunge stimulieren zu lassen.

Facial

Der Begriff Facial stammt aus der Pornobranche und bezeichnet das Ejakulieren in das Gesicht des Partners.

Faust

Die Faust ist ein Sexspielzeug aus Kunststoff, das beim analen Fisting Verwendung findet.

Feder

Die Feder ist ein Sexspielzeug, das meist beim Tantra-Sex zum Massieren und Stimulieren verwendet wird.

Federhocke

Bei der Federhocke-Stellung zieht die am Rücken liegende Frau die Knie zur Brust, während der Mann von oben in sie eindringen kann.

Fellatio

Als Fellatio (auch: Blasen) wird umgangssprachlich die orale Befriedigung des Mannes bezeichnet. Der Penis wird dabei mit Zunge und Lippen stimuliert. 

Fellfetischismus

Als Fellfetischisten bezeichnet man Menschen, die von Tierfellen sexuell erregt werden.

Femcap

Die Femcap ist eine Latexkappe zur Empfängnisverhütung, die in der Scheide vor dem Muttermund platziert wird und auf diese Weise Spermien abhalten soll. Zur richtigen Anwendung muss sie mindestens acht Stunden nach dem Sex in der Vagina verbleiben und nach maximal 24 Stunden entfernt werden.

Femidom

Als Femidom (auch: Kondom für Frauen) bezeichnet man einen einseitig geöffneten Plastikschlauch zur Empfängnisverhütung, der in die Scheide eingeführt wird. An jedem Ende des Schlauchs befindet sich ein Ring, während der kleinere vor dem Muttermund platziert wird. Der größere am offenen Ende verbleibt während des Geschlechtsverkehrs außerhalb der Scheide. Bei richtiger Anwendung schützt das Femidom vor sexuell übertragbaren Krankheiten.

Fesseln

Unter Fesseln versteht man Textil- oder Lederbänder, die beim Sex verwendet werden, um einen Partner untertänig zu machen. Meist werden beide Partner dadurch sexuell erregt.

Fesselspiele

Unter Fesselspielen (auch: Bondage) versteht man eine Sexpraktik, bei der ein Partner gefesselt wird, um dem anderen hilflos ausgeliefert zu sein. Meist werden beide Partner dadurch sexuell erregt.

Fetisch

Als Fetisch bezeichnet man die sexuelle Erregung, die durch das Berühren oder Betrachten diverser Gegenstände ausgelöst wird. Neben Lack, Leder und Unterwäsche gibt es unzählige Gegenstände, die einen Fetischisten stimulieren können.

Feuchter Traum

Als Feuchten Traum bezeichnet man eine unbeabsichtigte Ejakulation des Mannes, die ohne äußere Einwirkung im Schlaf stattfindet.

Filzläuse

Filzläuse sind winzige, spinnenähnliche Parasiten, die sich meist im Scham- oder Achselhaar aufhalten und dort Blut saugen. Ein Biss verursacht Juckreiz und Hautrötungen. Übertragen werden Filzläuse in erster Linie durch direkten Körperkontakt mit Infizierten, sowie das gemeinsame Benützen von Handtüchern und Kleidung.

Fingerling

Ein Fingerling ist ein Sexspielzeug mit Noppen und Rillen, das über den Finger gezogen wird und bei der klitoralen und analen Stimulation während der Masturbation bzw. beim Geschlechtsverkehr Verwendung findet.

Fingern

Als Fingern bezeichnet man eine Form des Pettings, bei der man die Klitoris mit der Hand stimuliert und ein oder mehrere Finger in die Vagina einführt.

Fisting

Als Fisting bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der man die ganze Hand in Scheide oder After einführt. Da diese Methode ein hohes Verletzungsrisiko birgt, ist höchste Vorsicht bei der Ausführung geboten!

Flanke

Bei der Flankenstellung liegen beide Partner auf der Seite und wenden sich einander halb zu. Die Frau nimmt dabei einen Oberschenkel des Mannes zwischen ihre Beine.

Florentinisch

Bei der Florentinischen Sexpraktik wird die Haut an der Peniswurzel so stark nach hinten gezogen, dass sich das Glied versteift.

Florentinischer Gürtel

Als Florentinischen Gürtel bezeichnet man eine eiserne Umschnallvorrichtung, die im Intimbereich angelegt wird, um sexuelle Handlungen bzw. Selbstbefriedigung zu verhindern. Ursprünglich im Mittelalter entwickelt, um die weibliche Treue zu gewährleisten, findet er heute hauptsächlich noch Anwendung im S/M-Bereich.

Flotter Dreier

Als Flotter Dreier (auch: Dreier, Triole) bezeichnet man den Geschlechtsverkehr zu dritt. So können sowohl zwei Frauen mit einem Mann, als auch ein Mann mit zwei Frauen zusammentreffen.

Footjob

Unter einem Footjob versteht man die Stimulation des Penis mit den Füßen des Partners.

Französisch

Als Französisch bezeichnet man alle Arten von Oralverkehr. Wird der Penis mit dem Mund stimuliert, nennt man es Fellatio, die orale Befriedigung der Frau heißt Cunnilingus.

Französische Küsse

Als Französischen Kuss (auch: French Kiss, Zungenkuss) bezeichnet man Küsse, bei denen die Zunge des Partners mit der eigenen berührt wird. Bei einer weiteren Variante wird auch an der Ober- oder Unterlippe des anderen gelutscht. 

Französische Wand

Eine französische Wand findet man hauptsächlich in der Schwulenszene. Dabei schieben Männer ihren Penis durch eine Wand mit mehreren Löchern, um sich daraufhin von einer Person hinter der Wand oral befriedigen zu lassen.

Freier

Als Freier bezeichnet man eine Person, die für sexuelle Handlungen im Rahmen der Prostitution bezahlt.  

Frenulum

Als Frenulum bezeichnet man eine Schleimhautfalte zwischen Eichel und Vorhaut des Penis.

Friends with benefits

Als Friends with benefits bezeichnet man vertraute Personen im Freundeskreis, mit denen man auch unverbindlichen Geschlechtsverkehr praktiziert.  

Frigidität

Als Frigidität bezeichnet man die fehlende Lust auf sexuelle Handlungen. Da sie entweder von körperlichen Störungen oder Partnerschaftskonflikten ausgelöst wird, gibt es Abhilfe in Form von Medikamenten oder Sexualtherapie.

Frotteur

Frotteure sind Menschen, die sich sexuell stimulieren, indem sie ihr Geschlechtsteil unbemerkt in großen Menschenmengen an völlig fremden Personen reiben.

Furtling

Beim Furtling steckt der Mann während der Masturbation seinen Penis durch ausgeschnittene Löcher in Bildern aus Zeitungen und Plakaten.  

Fußfetisch

Unter Fußfetisch versteht man die sexuelle Erregung durch nackte Füße bzw. Socken oder Nylonstrümpfe. Dabei werden die Füße zum Lustgewinn gestreichelt und geleckt. Die meisten Fußfetischisten finden einen Footjob höchst erregend.

Futanari

Das japanische Wort Futanari bezeichnet eine Frau, die neben ihren weiblichen Geschlechtsorganen noch über ein männliches Genital verfügt.

Like / Share Tweet Google+
» Sex & Liebe Kennenlernen | im Bett | Partnerschaft | Sexlexikon | Fleischeslust
» Sport & Fitness Extremsport | Gesundheit
» Spaß & Freizeit Mann und Maschine | Männerwitze | Frauen- und Blodinenwitze | einfache Rezepte | Geschenkideen
» Gesellschaft & Soziales Unterhaltsrechner | Beratung und Gruppen | Dossiers und Meinungen | Vaterschaft
» Themenschwerpunkt Geld anlegen | Zinseszinsrechner interaktiv