Heute ist Mittwoch, der 16.10.2019 |
MÄNNERNEWS.INFO, das Männermagazin!

» Home

» Sex & Liebe

» Sport & Fitness

» Spaß & Freizeit

» Gesellschaft & Soziales

Sex für Fortgeschrittene - © Yuri Arcurs - Fotolia.com
Sex für Fortgeschrittene - © Yuri Arcurs - Fotolia.com


 
Sextipps  

Sex für Fortgeschrittene

Sie haben es geschafft: die ersten sexuellen Erfahrungen sind gesammelt und Sie sind Ihrer Partnerin ein Stück weit näher gekommen. Jetzt beginnt die Phase der sexuellen Experimentierfreudigkeit. Peinliche Situationen sind kein Thema mehr und auch die ersten Unsicherheiten haben Sie gemeinsam mit Ihrer Liebsten überwunden.

Wenn wir also jetzt sagen: die ganze Spannung ist weg, dann hat dies ausnahmsweise einen ausgesprochen positiven Beigeschmack. Das bedeutet nämlich, dass Sie in Punkto sexuelles Erleben nicht mehr so angespannt sind wie zu Beginn. Sie können sich nun ganz auf Ihre Partnerin einlassen und sich auf eine aufregende sexuelle Entdeckungsreise begeben.

Über die ersten gemeinsamen intimen Momente hinweg, haben Sie nicht nur mehr Selbstvertrauen, sondern auch mehr Vertrauen in Ihr Gegenüber gesammelt. Vor allem sexuelles Vertrauen bildet eine wichtige Grundvoraussetzung für den fortgeschrittenen Sex. Einige Praktiken erfordern neben Hingabe nämlich auch, dass man sich seinem Partner ohne Scham öffnen kann.

Let’s talk about sex

Auch wenn Sie es nicht glauben, aber es ist nach wie vor wichtig, dass Sie in dieser Phase miteinander reden. Sie sind beide sicherer und experimentierfreudiger im Umgang mit dem anderen geworden und trotzdem ist es besonders wichtig, dass Sie sich jetzt nicht gegenseitig überfordern. Es kann beispielsweise sein, dass Sie Ihre Partnerin gerne oral befriedigen wollen, sie aber dafür noch nicht bereit ist. In so einer Situation ist viel Feingefühl gefragt: überfordern Sie Ihre Partnerin nicht und drängen Sie sie in keinster Art und Weise. Wenn sie Sie nur „ran lässt“, um Ihnen einen Gefallen zu tun, werden Sie dabei nicht sehr viel Spaß empfinden. Nähern Sie sich also Schritt für Schritt an. Erkunden Sie unbekannte Stellen ihres Körpers und achten Sie darauf wie Ihre Partnerin auf die Berührungen reagiert. Schmecken, riechen und fühlen Sie – wagen Sie sich so immer weiter vor. Wichtig ist, dass sich beide dabei wohl fühlen und die Grenzen klar formuliert sind. Sie müssen nicht sofort die ganze sexuelle Bandbreite abdecken, Sie haben Zeit – und die sollten Sie sich auch nehmen.

Neu im Repertoire: der Quickie

Kuschelsex im Bett hat natürlich seine Reize. Dort ist es gemütlich, man hat viel Platz und kann sich stundenlang gegenseitig verwöhnen, sich zwischendurch auch immer wieder aneinander kuscheln oder ein wenig schlafen. Am Anfang ist es natürlich wichtig sich viel Zeit zu nehmen, aber mittlerweile haben Sie ja schon ein wenig Übung und daher empfiehlt sich hier und da ein Quickie. Beschränken Sie sich nicht nur auf Ihr Schlafzimmer, wenn Sie Lust dazu haben, verführen Sie Ihre Liebste auf dem Sofa oder auf dem Boden. Schneller unerwarteter Sex zwischendurch kann für beide ein besonderes Lusterlebnis darstellen. Verzichten Sie vorerst noch auf Quickies in der Dusche, am Küchentisch, der Badewanne oder außerhalb der Wohnung. Das erfordert etwas mehr Technik und Geschick und ist eindeutig Sex für Profis.

Beliebte Sexstellungen für Fortgeschrittene

Je besser Sie sich kennen, desto mehr sexuelle Spielarten können Sie gemeinsam ausprobieren. Auch hier gilt: erlaubt ist, was gefällt und was beide wollen.

  • Der Blow Job: Von einer Frau oral befriedigt zu werden, ist nahezu ein wahr gewordener Männertraum. Die Frau nimmt den Penis des Mannes in den Mund und stimuliert ihn sowohl mit der Zunge als auch mit sanften „Auf und Ab“ Bewegungen. Fortgeschrittene lassen Tempo und Intensität vom Mann selbst bestimmen. Absolutes No Go bei jedem Blow Job: Knabbern und Beißen!
  • Der Cunnilingus: Das weibliche Pendant zum Blow Job treibt Frauen in schwindelerregende Höhen. In den meisten Fällen liegt die Frau mit gespreizten Beinen am Rücken und der Mann platziert seinen Kopf zwischen ihren Schenkeln. Dann verwöhnt er sowohl Klitoris, Vagina und die Schamlippen mit seiner Zunge. Fortgeschrittenen können sich auch in den sehr empfindsamen Bereich des Anus vor wagen. Unerlässlich hierbei: das Einverständnis Ihrer Partnerin.
  • Die Wiener Auster: Diese Stellung ist tatsächlich etwas für Fortgeschrittene. Die Frau liegt am Rücken, zieht ihre Beine so weit wie möglich in Richtung Kopf und schiebt ihr Becken weit nach vorne. Der Mann legt sich auf Sie und dringt ähnlich wie bei der Missionarsstellung von vorne in sie ein. Diese Stellung erfordert Dehnbarkeit und weibliches Durchhaltevermögen.
  • Die 69er: Sehr bekannt und sehr beliebt. Ziel dieser Stellung ist die gleichzeitige orale Befriedigung. Dazu stecken sowohl Mann als auch Frau ihren Kopf jeweils zwischen die Beine des anderen. Fortgeschrittene können den Lustgewinn durch den Einsatz von kühlenden Stimulationsgels zusätzlich erhöhen.
Autorin: Elena B.

Artikelserie

Sex für Anfänger Sex für Fortgeschrittene Sex für Profis Sex für Gurus
Sex für Anfänger - © Prodakszyn - Fotolia.com Sex für Fortgeschrittene - © Yuri Arcurs - Fotolia.com Sex für Profis - © Andriy Petrenko - Fotolia.com Sex für Gurus - © Lukas Hlavac - Fotolia.com
Like / Share Tweet Google+
» Sex & Liebe Kennenlernen | im Bett | Partnerschaft | Sexlexikon | Fleischeslust
» Sport & Fitness Extremsport | Gesundheit
» Spaß & Freizeit Mann und Maschine | Männerwitze | Frauen- und Blodinenwitze | einfache Rezepte | Geschenkideen
» Gesellschaft & Soziales Unterhaltsrechner | Beratung und Gruppen | Dossiers und Meinungen | Vaterschaft
» Themenschwerpunkt Geld