Heute ist Donnerstag, der 21.02.2019 |
MÄNNERNEWS.INFO, das Männermagazin!

» Home

» Sex & Liebe

» Sport & Fitness

» Spaß & Freizeit

» Gesellschaft & Soziales

Menü für ein Date - © Werner Heiber - Fotolia.com
Menü für ein Date - © Werner Heiber - Fotolia.com

Rezepte für Männer, die nicht kochen können  

Menü für ein Date (mit Fleisch und vegetarisch)

Einmal für die Liebste kochen – das ist vor allem für Nicht-Köche eine besondere Herausforderung. Aber der Aufwand lohnt sich, denn Frauen finden Männer hinter dem Herd ziemlich sexy und fühlen sich geschmeichelt wenn man(n) einen Abend lang nur für sie, ganz exklusiv, die Küche unsicher macht.

Nicht nur in der Phase des Kennenlernens kommt so ein romantisches Candle-Light-Dinner ausgesprochen gut an, auch längere Beziehungen freuen sich zwischendurch über eine kleine Frischzellenkur. Also liebe Männer, die Zeit des Wartens ist vorbei: schwingt den Kochlöffel!

Vorspeise: Kleiner Blattsalat mit Feta im Prosciutto Mantel

Zutaten für 2 Personen:
Zwei Handvoll Rucola
Zwei Handvoll grüner Blattsalat
Eine Handvoll Radicchio
200 g Feta
6-8 große Scheiben Prosciutto
Salz, Pfeffer, Essig, Olivenöl

Zubereitung: Die unterschiedlichen Salatsorten waschen, den Radicchio zusätzlich 10 Minuten im lauwarmen Wasser einweichen lassen. In der Zwischenzeit den Feta in ungefähr 6-8 gleich große, längliche Stücke schneiden. Jedes Stück mit Prosciutto umwickeln. Die Salate gut abgetropft auf zwei Tellern anrichten, salzen und pfeffern. In einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Fetastücke vorsichtig ein paar Minuten beidseitig anbraten, so dass der Prosciutto ein wenig kross wird. Vorsicht: nicht zu heiß anbraten, auf mittlerer Stufe ist es ausreichend. Währenddessen den Salat mit etwas Essig und Öl, Salz und Pfeffer, abmachen. Dann den gebratenen Feta darauf verteilen und servieren.

Hauptspeise: Hühnerfilet mit Mozzarella und Tomaten überbacken, dazu bunte Bandnudeln

Zutaten: für 3-4 Personen
400 Gramm Hühnerfilet
400 Gramm Mozzarella
400 Gramm Tomaten
Öl, Salz, Pfeffer, Hähnchen-Gewürzsalz
Etwas Basilikum und etwas Parmesan
250g bunte Bandnudeln
Etwas Butter

Zubereitung: Fleisch mit lauwarmem Wasser waschen und gut trocken tupfen. Anschließend mit Salz, Pfeffer und Hähnchen-Gewürzsalz ordentlich würzen (auf beiden Seiten) und in Streifen schneiden. Tomaten waschen, Stängelansatz entfernen und ebenfalls in Scheiben schneiden (geht am besten mit einem sehr scharfen Messer). Mozzarella abtropfen und in Scheiben schneiden. Fleisch, Tomaten und Mozzarella abwechselnd in eine ofenfesten Auflaufform schichten. Ein paar Stückchen Butter und etwas Parmesan bilden die oberste Schicht. Das Ganze dann bei ca. 200 Grad 30-40 Minuten lang im Backofen überbacken. Wenn das Fleisch ganz weiß ist, dann ist es durch. Bei Unsicherheit einfach ein Stück herausnehmen und einmal in der Mitte durchschneiden. 20 Minuten vor Ende der Backzeit Nudelwasser aufstellen, das Wasser gut salzen und die bunten Bandnudeln kochen. Abseihen und in etwas Butter schwenken. Nudeln und überbackene Hühnerfilets auf einem Teller anrichten und mit etwas Basilikum und buntem Pfeffer (aus der Mühle) am Tellerrand garnieren.

Dessert: Tiramisu ohne Ei

Zutaten für 6- 8 Personen
1 Packung Biskotten
500 Gramm Mascarpone
250 Gramm Joghurt (nicht fettreduziert)
50 Gramm Staubzucker
Etwas Zitronensaft
6 EL Sahne
Einen Schuss Kaffeelikör oder Amaretto
Etwas Kakao oder Schokoladeflocken
1-2 Tassen Espresso
1 Päckchen Vanillezucker
Bitte einplanen: das Tiramisu muss 4-5 Stunden im Kühlschrank gekühlt werden; es empfiehlt sich die Zubereitung am Vortag.

Zubereitung: Kaffee kochen, auskühlen lassen und in einen Suppenteller füllen, eventuell etwas zuckern. In einer Schüssel Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft vermischen. Mascarpone, Sahne und den Kaffeelikör hinzugeben und unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht.  Die Biskotten einzeln kurz in den Kaffee tauchen und dann die den Boden einer Auflaufform mit einer Schicht belegen. Sobald eine Schicht komplett ist, diese mit der cremigen Masse bestreichen. Dann wieder getränkte Biskotten drauf schichten. Solange wiederholen bis die Creme aufgebraucht ist. Wichtig: die oberste Schicht muss aus Creme bestehen. 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit etwas Kakaopulver oder Schokoladenflocken bestreuen und servieren.


Und die vegetarische Variante



Vorspeise: Kleiner Blattsalat mit Feta, Apfel und Nüssen

Zutaten für 2 Personen:
Zwei Handvoll Rucola
Zwei Handvoll grüner Blattsalat
Eine Handvoll Radicchio
200 g Feta
1 Apfel
1 Handvoll Walnüsse
Salz, Pfeffer, Essig, Olivenöl

Zubereitung: Die unterschiedlichen Salatsorten waschen, den Radicchio zusätzlich 10 Minuten im lauwarmen Wasser einweichen lassen. In der Zwischenzeit den Apfel in Stücke und den Feta in feine Würfel schneiden (er darf ruhig ein wenig bröseln). Die Salate gut abgetropft auf zwei Teller verteilen, die Apfelstücke und die Walnüsse ebenfalls aufteilen. Dann den Salat mit Essig, Öl, Salz und Pfeffer abmachen. Zum Schluss die Fetawürfel über den Tellern verteilen und servieren.

Hauptspeise: Kichererbsen-Brokkoli-Curry, dazu Bandnudeln

Zutaten für 2 Personen:
1 Dose Kichererbsen (ca. 300g)
1 großes Stück Brokkoli
1 halbe Stange Lauch
1 Knoblauchzehe
Eine halbe Dose Kokosmilch
Gewürze: Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel, Currypulver, ein halber Suppenwürfel, eventuell Chilipulver
3 Suppenlöffel Öl
250g bunte Bandnudeln
Etwas Butter

Zubereitung: Kichererbsen abtropfen lassen, Lauch in feine Ringe schneiden. Brokkoli waschen und die Rösschen vom Stiel trennen. Öl in einer Pfanne erhitzen, den Lauch anbraten und darauf achten, dass er nicht braun wird. In der Zwischenzeit das Nudelwasser aufstellen, das Wasser gut salzen und die bunten Bandnudeln nach Kochanleitung kochen. Während die Nudeln kochen den Brokkoli und die Kichererbsen etwa 5-10 Minuten mit dem Lauch anbraten. Je einen halben Teelöffel Kreuzkümmel, Currypulver und Chilipulver und etwas Suppenwürze hinzugeben. Mit Kokosmilch aufgießen und köcheln lassen, bis die Nudeln fertig sind. Die Nudeln abseihen (je nach Kochdauer) und in etwas Butter schwenken. Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken und gemeinsam mit den Bandnudeln auf einem Teller anrichten.

Dessert: Tiramisu ohne Ei

Zutaten für 6- 8 Personen
1 Packung Biskotten
500 Gramm Mascarpone
250 Gramm Joghurt (nicht fettreduziert)
50 Gramm Staubzucker
Etwas Zitronensaft
6 EL Sahne
Einen Schuss Kaffeelikör oder Amaretto
Etwas Kakao oder Schokoladeflocken
1-2 Tassen Espresso
1 Päckchen Vanillezucker
Bitte einplanen: das Tiramisu muss 4-5 Stunden im Kühlschrank gekühlt werden; es empfiehlt sich die Zubereitung am Vortag.

Zubereitung: Kaffee kochen, auskühlen lassen und in einen Suppenteller füllen, eventuell etwas zuckern. In einer Schüssel Joghurt, Zucker, Vanillezucker und Zitronensaft vermischen. Mascarpone, Sahne und den Kaffeelikör hinzugeben und unterrühren, bis eine cremige Masse entsteht.  Die Biskotten einzeln kurz in den Kaffee tauchen und dann die den Boden einer Auflaufform mit einer Schicht belegen. Sobald eine Schicht komplett ist, diese mit der cremigen Masse bestreichen. Dann wieder getränkte Biskotten drauf schichten. Solange wiederholen bis die Creme aufgebraucht ist. Wichtig: die oberste Schicht muss aus Creme bestehen. 4-5 Stunden in den Kühlschrank stellen. Mit etwas Kakaopulver oder Schokoladenflocken bestreuen und servieren.

Like / Share Tweet Google+
» Sex & Liebe Kennenlernen | im Bett | Partnerschaft | Sexlexikon | Fleischeslust
» Sport & Fitness Extremsport | Gesundheit
» Spaß & Freizeit Mann und Maschine | Männerwitze | Frauen- und Blodinenwitze | einfache Rezepte | Geschenkideen
» Gesellschaft & Soziales Unterhaltsrechner | Beratung und Gruppen | Dossiers und Meinungen | Vaterschaft
» Themenschwerpunkt Geld