Heute ist Donnerstag, der 24.07.2014 |

Suche starten
MÄNNERNEWS.INFO, das Männermagazin!

» Home

» Sex & Liebe

» Sport & Fitness

» Spaß & Freizeit

» Gesellschaft & Soziales

A tergo bis Axilismus


 
A  

Von A tergo bis Axilismus

Begriffe mit A im Sexlexikon

A tergo

Als a tergo (auch Coitus a tergo) bezeichnet man jene Sexpraktiken, bei denen der aktive Partner von hinten in den Passiven eindringt. Coitus a tergo wird bei der Löffelchenstellung und Hündchenstellung angewendet und umfasst nicht ausschließlich Analverkehr, sondern kann auch als Vaginalverkehr ausgeführt werden.

A2M

A2M (auch Ass to Mouth) wird umgangssprachlich für eine sexuelle Praktik verwendet, bei der der Penis direkt nach dem Analsex in den Mund des passiven Partners eingeführt wird.

Absolute Beginners

Absolute Beginners sind erwachsene Menschen, die unfreiwillig noch ohne jegliche sexuelle bzw. Beziehungserfahrung leben.

Abstinenz

Unter Abstinenz versteht man die Enthaltsamkeit von Sex, Masturbation und allen Praktiken, die der sexuellen Lustbefriedigung dienen.

AC/DC

Als AC/DC wird umgangssprachlich die Bisexualität bezeichnet. Es handelt sich also um die Neigung, sich zu beiden Geschlechtern hingezogen zu fühlen.

Adspektprostitution

Unter Adspektprostitution versteht man die öffentliche Zurschaustellung sexueller Akte in Etablissements und diversen Shows.

After

Als After (auch Anus) wird das Ausgangsstück des Darms bezeichnet, an dem der Kot den Körper verlässt.

Age Play

Unter Age Play versteht man ein Rollenspiel, bei dem ein großer Altersunterschied zwischen beiden Partnern vorgetäuscht wird. Während sich der Jüngere in die Untertänigkeit begibt, übt der Ältere Dominanz über ihn aus.

AIDS

AIDS (Acquired Immune Deficiency Syndrome) ist eine unheilbare Erkrankung des Immunsystems, die meist beim Geschlechtsverkehr übertragen wird, da der Erreger (HI-Virus, kurz HIV) hauptsächlich in Blut, Sperma und Scheidenflüssigkeit auftritt. Die einzig wirksame Methode zur Verhinderung einer Ansteckung ist Safer Sex.

Aktiv

Als aktiv wird jener Geschlechtspartner bezeichnet, der am Passiven sexuelle Handlungen vollzieht. Beim Oralverkehr ist jene Person aktiv, die den Blowjob ausführt, während jener, der den Blowjob empfängt, als passiv bezeichnet wird. 

Albanisch

Bei der albanischen Sexpraktik wird die Kniekehle des Partners mit dem Penis penetriert.

Algolagnie

Algolagnie bezeichnet die Luststeigerung durch Schmerzen während des Geschlechtsverkehrs.

Altocalciphilie

Unter Altocalciphilie versteht man die sexuelle Erregung durch High Heels. Altocalciphile Männer streicheln und lecken die Schuhe zur Lustbefriedigung. Ihre Sexpartner müssen beim Geschlechtsverkehr meist Schuhe mit hohen Absätzen tragen.

Amaurophilie

Als Amaurophilie bezeichnet man die Neigung zu Sex mit verbundenen Augen, sowie bevorzugten Geschlechtsverkehr mit blinden Menschen.

Amazone

Amazone ist eine veraltete Bezeichnung für eine Kriegerin. Heute wird das Wort für eine eher männlich wirkende, mutige, selbstbewusste Frau oder ein Mannweib verwendet.

Ampallang

Ein Ampallang ist ein Piercing, das waagrecht durch die Eichel des Penis gestochen wird.

Anal Beads

Bei Anal Beads handelt es sich um ein Sexspielzeug, bei dem kleine Kugeln auf einer Schnur aufgefädelt und zur Stimulation in den Anus eingeführt werden. Das Entfernen der Kette während des Orgasmus soll eine zusätzliche Luststeigerung bewirken.

Anal Bleaching

Beim Anal Bleaching wird die Haut im Bereich des Afters künstlich aufgehellt. Seinen Ursprung findet das Anal Bleaching in der Pornobranche, jedoch wird es auch außerhalb immer häufiger zur Ästhetisierung des Schambereichs verwendet.

Anaclitismus

Anaclitismus (auch Windelsex) bezeichnet die Neigung erwachsener Menschen, beim Sex ein Baby zu spielen. Meist tragen Anaclitisten während des Geschlechtsaktes Windeln und bevorzugen Praktiken wie das Saugen an der weiblichen Brust.

Analdusche

Unter Analdusche versteht man einerseits Einläufe, die vor dem Sex zur Reinigung verabreicht werden, sowie Darmspülungen nach dem Analverkehr.

Analkette

Bei der Analkette handelt es sich um ein Sexspielzeug, bei dem kleine Kugeln auf einer Schnur aufgefädelt und zur Stimulation in den Anus eingeführt werden. Das Entfernen der Kette während des Orgasmus soll eine zusätzliche Luststeigerung bewirken

Analplug

Ein Analplug ist ein dildoähnliches Sexspielzeug, das in den After eingeführt wird und sexuell stimulierend wirken soll. Oft wird er auch vorbereitend verwendet, um beim Analverkehr leichter eindringen zu können. 

Analsex/AV

Unter Analsex (auch Analverkehr) versteht man eine Sexpraktik, bei der der Penis in den After des Partners eingeführt wird.

Analverkehr

Unter Analsex (auch Analverkehr) versteht man eine Sexpraktik, bei der der Penis in den After des Partners eingeführt wird.

Andreaskreuz

Das Andreaskreuz ist ein Sexspielzeug, das hauptsächlich im Fetischbereich Anwendung findet. Es besteht aus zwei überkreuzten Holzteilen, an deren Enden sich Vorrichtungen zur Fesselung des Partners befinden.

Androgynie

Als androgyn bezeichnet man einen Menschen, der aufgrund seines Verhaltens und seiner äußerlichen Erscheinung nicht eindeutig zum Rollenbild seines biologischen Geschlechts zuordenbar ist.

Androphobie

Als Androphobie bezeichnet man die hauptsächlich bei Frauen auftretende Angst vor Männern. Meist haben die Betroffenen zuvor negative Erlebnisse, wie z. B. Vergewaltigungen, erlebt.  

Anilingus

Als Anilingus bezeichnet man eine Sexpraktik, bei der ein Partner den Anus des anderen mit der Zunge oder dem Mund stimuliert.

Anorgasmie

Als Anorgasmie (auch Orgasmushemmung) bezeichnet man eine Orgasmusstörung, bei der der sexuelle Höhepunkt aufgrund körperlicher oder psychischer Ursachen häufig oder permanent ausbleibt.

Anschaffen

Als Anschaffen wird salopp die Tätigkeit im Prostitutionsgewerbe verstanden.

Anus

Als Anus (auch After) wird das Ausgangsstück des Darms bezeichnet, an dem der Kot den Körper verlässt.

Aphrodisiaka

Aphrodisiaka sind Hilfmittel, die die sexuelle Lust ankurbeln bzw. steigern sollen. Meist handelt es sich um natürliche Pflanzen- und Tierextrakte, die teils durchblutungsfördernd, teils entspannend wirken. Die Wirkung von Aphrodisiaka konnte bis dato noch nicht wissenschaftlich bestätigt werden. Jedoch wird davon ausgegangen, dass man damit mindestens einen Placebo-Effekt erzielen kann.

Arabisch

Als Arabisch wird eine Sexpraktik bezeichnet, bei der der Geschlechtsverkehr immer wieder kurz unterbrochen wird, um den Penis mit heißem Öl oder Wasser zu benetzen. Dies soll eine Luststeigerung der Frau erzielen. Manchmal wird auch der Analverkehr salopp als Arabisch bezeichnet.

Asexualität

Als asexuell wird eine Person bezeichnet, die keine Lust auf Sex hat. Dies kann sich je nach Typ sowohl lediglich auf den Geschlechtsverkehr, als auch auf jegliche körperliche Nähe wie Küssen und Umarmungen beziehen.

Askese

Unter Askese versteht man die Enthaltsamkeit von sexuellen Handlungen.

Ass to Mouth

Ass to Mouth (auch: A2M) wird umgangssprachlich für eine sexuelle Praktik verwendet, bei der der Penis direkt nach dem Analsex in den Mund des passiven Partners eingeführt wird.

ATM

Als ATM (auch Ass to Mouth oder A2M) wird umgangssprachlich eine sexuelle Praktik bezeichnet, bei der der Penis direkt nach dem Analsex in den Mund des passiven Partners eingeführt wird.

Autocunnilingus

Unter Autocunnilingus versteht man eine Art des Oralverkehrs, bei der sich die Frau selbst befriedigt. Diese Technik erfordert höchste Gelenkigkeit.

Autoerotik

Als Autoerotik wird die Selbstbefriedigung bezeichnet, bei der es durch die Stimulation der eigenen Geschlechtsorgane zum Orgasmus kommen soll. Während sie früher als sündhaft und gesundheitsschädigend verpönt war, weiß man heute, dass sie sehr positive Auswirkungen auf das menschliche Seelenleben hat.

Autofellatio

Unter Autofellatio versteht man eine Art des Oralverkehrs, bei der sich der Mann selbst befriedigt. Diese Technik erfordert höchste Gelenkigkeit.

Autogonistophilie

Autogonistophilie ist eine Unterart des Exhibitionismus, bei der Menschen sexuell erregt werden, wenn sie nackt oder beim Sex beobachtet werden, indem sie beispielsweise die Vorhänge ihrer Wohnung nicht zuziehen.

Automasochismus

Automasochismus dient zur Steigerung der sexuellen Lust, indem man sich während der Selbstbefriedigung selbst malträtiert.

Autostrich

Als Autostrich bezeichnet man die Prostitution auf Straßen. Der Geschlechtsverkehr wird meist im Auto des Freiers praktiziert.

Axilismus

Als Axilismus bezeichnet man eine Sexpraktik mit Penetration der Achselhöhle.

Like / Share Tweet Google+
» Sex & Liebe Kennenlernen | im Bett | Partnerschaft | Sexlexikon | Fleischeslust
» Sport & Fitness Extremsport | Gesundheit
» Spaß & Freizeit Mann und Maschine | Männerwitze | Frauen- und Blodinenwitze | einfache Rezepte | Geschenkideen
» Gesellschaft & Soziales Unterhaltsrechner | Beratung und Gruppen | Dossiers und Meinungen | Vaterschaft
» Themenschwerpunkt Geld anlegen | Zinseszinsrechner interaktiv